Auf anderen Blogs habe ich einige schöne, interessante und auch bewegende Jahresrückblicke gelesen. Das hat mich inspiriert, auf “mein eigenes” Jahr 2017 zurückzublicken.

War es ein gutes Jahr?

Wenn ich mir einige Ereignisse rückblickend anschaue, sicherlich nicht im herkömmlichen Sinn. Und doch, mag ich mich nicht beklagen. Ich lebe noch und habe einen wundervollen Mann und Hund an meiner Seite. Freunde und Bekannte sind mir “treu” geblieben und neue Menschen in mein Leben getreten.

Habe ich etwas gelernt in diesem Jahr?

Auf jeden Fall!

Worauf hätte ich gut verzichten können?

Worauf würde ich nicht verzichten wollen?

 

Auch, wenn es alles in allem ein recht schwieriges Jahr war (wie schon 2016 und 2015), hatte es doch einige Lichtblicke und schöne Momente. Ich lerne von Jahr zu Jahr mehr, diese kleinen Dinge zu schätzen und über die dunklen Zeiten zu stellen.

Da ich nicht gut im Vorsätze fassen bin, habe ich mir das (wie auch in den Jahren zuvor) geschenkt. Sicherlich gibt es einige Dinge, die ich ändern oder machen möchte. Aber, dafür braucht es keinen Jahreswechsel. Dies kann ich an jedem einzelnen Tag des laufenden Jahres tun.

Ein paar Dinge fallen mir allerdings spontan für meine “Wunschliste” ein:

 

So, dann also los: Goodbye 2017  –  Welcome 2018

All meinen Freunden, Bekannten und Followern wünsche ich für 2018 viel Gesundheit, Glück und dass Eure Wünsche in Erfüllung gehen!

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir auch im nächsten Jahr treu bleibt, meine Beiträge weiterhin lest und gerne auch kommentiert!

Beitragsende mitHerz

Bewerte diesen Beitrag
[Total: 0 Average: 0]

8 Antworten

  1. Ich wünsche dir und deinem Mann ganz viel Gesundheit, Freude, Spass und Erfolg für das kommende Jahr.
    Schön zu lesen wie positiv du trotz Allem geblieben bist.
    LG Elke

  2. Ja und ja und ja – sowohl was die schönen Erfahrungen angeht wie das, auf das wir gerne verzichtet hätten. Um Hilfe bitten können, Unterstützung erfahren, tiefe Erfahrungen in Freund- und Partnerschaft, auch das ermöglicht die Krankheit. Und doch gilt: Der Preis ist zu hoch. Krebs braucht kein Mensch!! Umso wichtiger: auf das schauen, was Mut macht. Deshalb wünsche ich Dir und Deinem Mann viele, viele Lichtblicke!!

  3. ich wünsche Dir viel Kraft und Glück auf Deinem Weg. Ich habe 2016 eine Darm-OP wegen einer Krebserkrankung, hatte dabei Glück im Unglück, weil frühzeitig erkannt und hoffe nun, dass nichts weiter nachkommt. Eine Freundin ist vor kurzem an einer Krebserkrankung verstorben. Das Leben ist kostbar, an jedem Tag, dies fühle ich nun um so mehr. WIe wunderbar, dass Du diesen Blog schreibst. Hab mich über Deinen Besuch auf meinem Blog gefreut. Liebe Grüße Doris Brunkert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.