Lampenkabel

DIY-Idee Lampenkabel verschönern mit Sanitär-Dichtungs-Hanf

Manchmal bin ich wirklich unerträglich pingelig und extrem detailverliebt. Der Herzmann verdreht schon so manches Mal die Augen, wenn ich längere Zeit wie gebannt in irgendeine Ecke unserer Wohnung schaue und (offensichtlich, wie er sagt) über eine Veränderung nachdenke.

Meistens sind es keine großen Dinge, wie zum Beispiel ein neues Sofa oder Bett etc, die ich verändern möchte. Es handelt sich vielmehr um die klitzekleinen unscheinbaren Sachen, die vermutlich niemandem außer mir auffallen, mich aber ungemein stören.

Aber mal ganz ehrlich, die Wohnung ist genau nach Eurem Geschmack eingerichtet und dekoriert. Vermutlich habt Ihr viel Herzblut in die Auswahl der Möbel und Dekostücke gelegt, lange gesucht, bis Ihr endlich genau das Möbelstück oder Dekoteil gefunden habt, welches perfekt in das Gesamtbild passt. Alles steht an seinem Platz und sieht wirklich wunderschön aus. Und dann ist da dieses winzig kleine Detail, was aus dem Rahmen fällt.

Lampenkabel sehen in den seltensten Fällen schön aus

So ist es bei uns (also zumindest nach unserem Empfinden und Geschmack). Unsere Wohnungseinrichtung besteht aus liebevoll ausgesuchten Einzelstücken, welche zusammen gesehen ein (für uns) tolles Wohnkonzept ergeben. Und dann bleibt mein Blick an etwas hängen, was mich erst irritiert, dann immer wieder stocken lässt und schlussendlich bin ich so genervt davon, dass ich tage-, manchmal auch wochenlang, über eine Lösung grübele.

So geschehen vor ein paar Tagen in unserem Wohnzimmer. Dort habe ich mir unter der Teilschräge eine kleine Leseecke mit einem gemütlichen Ohrensessel eingerichtet. Bis ich den richtigen Sessel für uns gefunden habe, sind schon mal einige Monate ins Land gegangen, bis ich ihn durch Zufall als Superschnäppchen bei Ebay Kleinanzeigen fand. Zu verschenken, weil er ganz schnell weg musste (Anmerkung: Der Sessel war wie neu und gerade mal ein halbes Jahr alt…).

Soweit also alles super. ABER, eine Leseecke braucht auch eine Lampe und genau da liegt mein Problem. Nicht in der Lampe, sie entspricht genau meinen Vorstellungen, aber in ihrem KABEL. Schwarz und hässlich windet es sich über unseren hellen Holzfußboden und stört mein ästhetisches Empfinden. Und nicht nur dort, auch die Kabel unserer Stehlampen liegen quer über dem Boden bis zur nächsten Steckdose und ruinieren das Gesamtbild.

Lange Rede kurzer Sinn, Lampen brauchen nun einmal Kabel um zu funktionieren, sie müssen auch irgendwie zur nächsten Steckdose gelangen und das tun sie meistens über den Fußboden. Verstecken lassen sie sich selten, gerade wenn man, wie wir, das Sofa nicht direkt an der Wand stehen hat. Wenn man sie also nicht verschwinden lassen kann, muss eine Verschönerung her. Im Internet fand ich mit Sisal ummantelte Kabel (es gibt anscheinend mehr Menschen, die sich an Lampenkabeln stören…) Ein neues Kabel wollte ich aber nicht anbauen, da weder der Herzmann noch ich besonderes Talent beim Arbeiten mit Strom haben und mir unser Leben dann doch wichtiger als die stimmige Deko ist.

Lampenkabel verschönern

Beim Durchforsten unserer Werkzeugkiste fiel mir eine Rolle Sanitär-Dichtungs-Hanf in die Hände. Dieser passte farblich genau zu unserer Einrichtung in Naturtönen und fiel auf dem Holzboden so gut wie gar nicht auf. Ich probierte es zuerst bei dem Kabel in meiner Leseecke und war schlichtweg begeistert.

Der Hanf wird einfach um das Kabel herumgewickelt. Und zwar so dicht, dass man das alte Kabel nicht mehr sieht. Da die Hanfstränge nicht gleichmäßig dicht sind, habe ich ihn an einigen Stelle zweimal übereinander gewickelt. Am Anfang und Ende ist er durch einen kleinen Streifen doppelseitiges Klebeband um das Kabel fixiert, dadurch kann der Hanf sich nicht lösen oder verrutschen. Beim Umwickeln solltet Ihr nicht so fest ziehen, da sich die Hanfschnur sonst in ihre einzelnen Fasern auflöst.

Lampenkabel
Lampenkabel

Und was einmal gut funktioniert hat, sollte doch auch bei den anderen Lampen möglich sein. Ja, war es auch, aber leider nur bedingt. Unsere Stehlampen haben einen Dimmer-Schiebe-Schalter und der ist ebenfalls schwarz. Ich habe ihn jetzt rundherum mit Hanf bewickelt, das obere Stück zum Verschieben aber natürlich nicht. Diese Lösung gefällt mir noch nicht ganz so gut, ich erwäge sogar eher, den Schalter schwarz zu lassen. Was meint Ihr?

Bei unserer Esstischlampe hingegen fällt das blöde Deckenkabel zur Verteilerdose zwar noch auf, sieht aber seeehr viel schöner aus und fügt sich richtig gut in das Gesamtbild ein.

Lampenkabel
Lampenkabel

Jetzt sind alle Lampenkabel schön

Und weil ich dann gerade so im Flow war, mussten auch noch meine LED-Kugeln “dran glauben”. Ich finde sie wirklich wunderschön und die Farbe passt perfekt. Aber wer bitte denkt sich zu solchen hübschen Dekoteilen ein so hässliches Kabel aus? Lang und silberfarben… Jetzt ist es mit Hanf umwickelt und besteht auch vor meinem kritischen Blick.

Lampenkabel
Lampenkabel

Falls Ihr Lust bekommen habt, Eure Kabel ebenfalls zu verschönern, wünsche ich Euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren meiner Idee.

Teile diesen Beitrag

Das könnte Dir auch gefallen:

1 Kommentar

  • Eine sehr schöne Idee und das rustikale Design gefällt mir sehr gut! Liebe Grüße von Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte diesen Beitrag
[Total: 0 Average: 0]

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen …

 – Folge meinem Blog – 

Du erhälst nach Deiner Registrierung eine Infomail sobald ein neuer Beitrag online ist.

 – Werbung auf meinem Blog – 

Einige Seiten und Beiträge auf The Organized Coziness enthalten Werbung. 
In welcher Form es auf meinem Blog werbliche Inhalte gibt, könnt ihr hier nachlesen.